.st0{fill:#FFFFFF;}

Ayurveda – dein Leben in Balance 

 November 30, 2021

Der Begriff „Ayurveda“ ist mittlerweile in aller Munde. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit diesem uralten indischen Heilsystem. Doch die Auffassung, was Ayurveda eigentlich ist, kann ganz unterschiedlich sein. Für manche geht es im Ayurveda vor allem um wunderbar wohltuende Ölmassagen. Manche verbinden Ayurveda hauptsächlich mit Ernährung oder kennen ihn im Zusammenhang mit Yoga.

Doch Ayurveda ist das alles und noch viel mehr. Er ist die Kunst der täglichen Lebensführung und umfasst neben der medizinischen Basis auch spirituelle und philosophische Komponenten.

Der Ayurveda ist ein 5000 Jahre altes ganzheitliches, holistisches System das in Indien ihren Ursprung hat. Das Wort Ayurveda kommt aus dem Sanskrit und setzt sich aus den Silben „Ayus“ für „das Leben“ und „Veda“ für „Wissenschaft oder Weisheit“ zusammen. Ayurveda bedeutet also „Wissenschaft des Lebens“ und umfasst somit nicht nur das Wissen um den Körper, sondern sieht den Menschen in seiner Ganzheit.

Es geht im Ayurveda nicht nur darum, den Körper von Krankheiten zu heilen, sondern insgesamt ein gesundes glückliches Leben zu führen. Dabei geht es vor allem um die Balance in uns und um uns.

ES GEHT IM AYURVEDA VOR ALLEM UM DIE BALANCE IN UNS UND UM UNS

5 ELEMENTE BEGLEITEN UNS DURCHS LEBEN

Der ayurvedischen Lehre nach finden wir in der Natur fünf Elemente: Äther, Luft, Wasser, Feuer und Erde. Diese Elemente finden sich sowohl in allem was uns im Außen umgibt, aber auch in uns selbst.

ÄTHER

Äther bezeichnet Hohlräume oder leere Räume. Im menschlichen Körper finden sich Hohlräume zum Beispiel im Atemtrakt oder dem Magen-Darm-Trakt. In der Natur wird Äther mit dem Kosmos gleichgesetzt.

LUFT

Das Luftelement wird mit Bewegung gleichgesetzt und befindet sich im Menschen dort, wo Bewegung stattfindet, wie zum Beispiel beim Ein- und Ausatmen oder dem Herzschlag. In der Natur spüren wir die Kraft des Elements Luft in Form des Windes.

WASSER

Das Element Wasser ist ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers und findet sich zum Beispiel in den Verdauungssäften oder im Blut. In der Natur ist das Wasserelement ebenfalls sehr präsent, sei es im Regen oder dem Meer.

FEUER

Das Element Feuer ist im menschlichen Körper durch den Stoffwechsel präsent. Der Verdauungsprozess im Magen-Darmtrakt, aber auch Stoffwechselprozesse auf Zellebene zählen zum Feuerelement. Feuer transformiert und strahlt Hitze aus. In der Natur erleben wir dies durch die Kraft der Sonne.

ERDE

Das Erdelement gibt unserem Körper die physische Struktur. Es zeichnet sich durch seine Grobstofflichkeit aus und ist zum Beispiel in den Knochen, der Muskulatur oder den Nägeln zu finden. Das Element Erde schenkt uns in der Natur den festen Boden auf dem wir unseren Lebensweg gehen dürfen.

Die Elemente werden im Ayurveda in drei Bioenergien zusammengefasst, den Doshas. 

Die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha sind ein wichtiger Bestandteil des Ayurveda und werden auch als dynamische Kräfte oder Funktionsprinzipien bezeichnet. 

Jeder Mensch trägt alle drei Doshas in sich und zwar in einer ganz persönlichen und individuellen Ausprägung. Sie sollten immer in einem dynamischen Gleichgewicht ausbalanciert sein. Ist dies nicht der Fall, können Dysbalancen und Krankheiten entstehen.

DIE DREI DOSHAS

VATA

Bewegungs- und Dynamikprinzip

Das Vata Dosha symbolisiert das Bewegungs- und Dynamikprinzip. Es bildet sich aus Luft und Äther und steht für Leichtigkeit, Beweglichkeit und Dynamik, aber auch Kälte und Flüchtigkeit.

Die wichtigsten Vata Funktionen auf körperlicher Ebene sind die Bewegungen des Atems, des Herzens und der Verdauung sowie das Nervensystem. Der Hauptsitz des Vata Doshas im Körper ist der Dickdarm

Wenn du viel Vata in dir trägst, zeigt sich das in bestimmten Körpermerkmalen, wie in einem zarten Körperbau, zierlichen Händen und einer kleinen Nase. Deine Augen sind klein und flink, deine Wimpern zart und die Haut eher trocken. Du bist kreativ, begeisterungsfähig und lebhaft und liebst die Abwechslung.

Ist dein Vata Dosha in Balance?

Ein zu hohes Vata Dosha erkennst du beispielsweise an ständig kalten Händen und Füßen, Nervosität, Durchschlafstörungen, Ängsten und Sorgen, Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich und häufigen Kopfschmerzen.

Dann darfst du für dich herausfinden, was du tun kannst, um dein Vata Dosha zu reduzieren. Abhilfe schaffen können warme Mahlzeiten, Digital Detox Wochenenden, Nahrungsmittel mit süßen Eigenschaften (z.B. Wurzelgemüse) und warme Ölmassagen. 

PITTA

Stoffwechsel- und Transformationsprinzip

Pitta ist unser Stoffwechsel- und Transformationsprinzip. Das Pitta-Dosha besteht aus dem Element Feuer und einem kleinen Anteil des Wasserelements. Seine Qualitäten sind Hitze, Transformationsfähigkeit, Wandelbarkeit und Durchlässigkeit.

Auf körperlicher Ebene ist das Pitta Dosha verantwortlich für alle Stoffwechsel- und Verdauungsvorgänge und auf geistiger Ebene für eine starke Ausstrahlung, Leidenschaft, Mut und Intelligenz. Der Hauptsitz ist im Magen und Dünndarm

Wenn du viel Pitta in dir trägst, dann bist du meist muskulös und athletisch, deine Augen sind klar und wach und du bist robust und widerstandsfähig. Dein Charisma und dein Ehrgeiz sind stark ausgeprägt, du bist intelligent, denkst schnell und bist klar und fokussiert.

Ist dein Pitta Dosha in Balance?

Gerät dein Pitta Dosha außer Balance erkennst du das beispielsweise an häufigen Enzündungen, allergischen Reaktionen und du neigst zu Bluthochdruck. Du bist schnell gereizt, ungeduldig und aufbrausend. 

Um dich wieder in Balance zu bringen, kannst du auf scharfe Speisen verzichten, Kaffee und andere anregende Substanzen vermeiden und an deinem Anspruch an Leistung und Erfolg arbeiten.

KAPHA

Struktur- und Stabilitätsprinzip

Struktur- und Stabilität gibt uns das Kapha-Dosha. Es setzt sich aus den Elementen Wasser und Erde zusammen und ist geprägt von Formgebung, Struktur, Schwere, Langsamkeit und Festigkeit.

Das Kapha Dosha gibt unserem Körper seine Form, sorgt für einen stabilen Körperbau und ein gesundes Körpergewebe. Der Hauptsitz ist im Brustkorb.

Du hast besonders viel Kapha in deiner Konstitution, wenn du einen stabilen Körperbau, große strahlende Augen mit langen Wimpern, volle Lippen und große weiße Zähne hast. Dann bist du oft auch ein sehr geduldiger liebevoller Mensch, der großes Durchhaltevermögen besitzt, gerne seine Gewohnheiten pflegt und am liebsten ruhige Tätigkeiten verrichtet.

Ist dein Kapha Dosha in Balance?

Wenn dein Kapha Dosha zu hoch ist kann sich das auf körperliche Ebene durch Übergewicht, Wassereinlagerungen, Verschleimungen und einem langsamen Stoffwechsel bemerkbar machen. Du neigst dann eventuell auch zu Schwerfälligkeit, Lethargie und depressiven Verstimmungen.

Versuche in solchen Zeiten die Geschmacksrichtungen scharf, bitter und zusammenziehend vermehrt in deine Nahrung einzubauen und vermeide fette, süße und gebratene Gerichte. Bewege dich regelmäßig, ein täglicher Spaziergang bewirkt schon viel. Die frische Luft und das Sonnenlicht lassen deine Verdauung wieder in Schwung kommen und heben deine Stimmung. 

DAS LEBEN VERLÄUFT IN ZYKLEN

Um dauerhaft zufrieden und gesund zu bleiben, dürfen wir uns immer wieder darum kümmern, unsere Doshas in Balance zu halten. Die Doshas sind sowohl im Außen, als auch in unserem Inneren zu jeder Zeit präsent und verändern sich mit den Zyklen des Lebens: den Tageszeiten, den Jahreszeiten, den Lebensphasen, aber auch jeden Monat im Einklang mit dem weiblichen Zyklus.

Mehr zum Jahreskreis im Ayurveda erfährst du HIER

NUTZE DEINE VERDAUUNGSKRAFT UM ZU STRAHLEN

Eine zentrale Bedeutung kommt im Ayurveda auch unserem Verdauungsfeuer, dem so genannte Agni, zu. Es spielt die Hauptrolle bei sämtlichen Verdauungs- und Stoffwechselprozessen im Körper, aber auch auf geistiger Ebene entfaltet unser Agni eine große Wirkung, beispielsweise bei der Verarbeitung von Sinneseindrücken und Erlebnissen.

Unser Agni kann nur dann gut brennen, wenn die Doshas im Einklang sind und so ein dynamisches Gleichgewicht herrscht. Ist dies nicht der Fall, so funktioniert unsere Verdauung nicht richtig und es werden unverdaute Stoffwechselrückstände abgelagert. Diese Schlacken werden im Ayurveda als Ama bezeichnet, was so viel heißt wie „unverdaut/ungekocht“. Ist Ama im Körper vorhanden, so können übermäßige Müdigkeit, Trägheit, Körpergeruch, klebriger Stuhl, Verdauungsstörungen und vieles mehr auftreten.

Fazit

Der Ayurveda ist ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen in seiner Individualität erkennt und annimmt. Ein Leben in Balance, in dem ein dynamisches Gleichgewicht in allen Lebensbereichen angestrebt wird, ist der Schlüssel zu einem gesunden und zufriedenen Leben. Erschaffe auch du dir ein Leben in Balance, indem du deine Ernährung typgerecht gestaltest und deinen Lebensstil so anpasst, dass er dir und deinem Wesen entspricht. 

Der Ayurveda ist ein wunderbares Werkzeug, um dich näher zu dir selbst zu bringen und dich liebevoll anzunehmen. 

Zum Weiterlesen

  • Ayurveda for life. Dr.med.Janna Scharfenberg
  • Die Ayurveda Ernährung. Kerstin Rosenberg
  • Wie neu geboren durch modernes Ayurveda. Kulreet Chaudhary

Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie du mit Yoga und Ayurveda dein Leben so gestalten kannst, dass es zu dir passt, dann stöbere in meinen Angeboten oder schreibe mir eine Nachricht.


Ich freue mich von dir zu lesen. 

Hinweis: Mein Angebot bzw. meine Texte stellen keinen Ersatz für Psychotherapie, medizinische Beratung/Behandlung oder andere Therapieformen dar. Es handelt sich hierbei lediglich um die Weitergabe allgemein gültiger Informationen. Bitte kontaktiere bei gesundheitlichen Beschwerden immer deinen Arzt oder Apotheker. Mehr dazu hier.


Newsletter & Workbook

Lebe lieber natürlich

Melde dich jetzt zum Newsletter an und starte in dein Leben im Rhythmus der Natur.

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hol dir deine Inspirationen

für feinfühlige Frauen

Melde dich jetzt für den Newsletter an und du erhältst regelmäßige Inspirationen und exklusive Inhalte rund um die Themen Yoga, Ayurveda und Pflanzenkraft.

Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen, dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmelde-Link. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens, werden über Mailchimp, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhältst du auch in meiner Datenschutzerklärung.

Hinweis: Mein Angebot stellt keinen Ersatz für Psychotherapie, medizinische Beratung/Behandlung oder andere Therapieformen dar. Mehr dazu hier.